Fallbeispiel GSSK – Strassenbahn Fahrschein

Sie sind als geprüfte Schutz- und Sicherheitskraft bei einem Bewachungsunternehmen angestellt. Ihr Einsatzort ist heute bei der WVG, der Wieslocher Verkehrsgesellschaft. Ihre Aufgabe ist es, in den Straßenbahnen Fahrscheinkontrollen durchzuführen, für den öffentlichen Frieden und Ordnung zu sorgen als auch Straftaten zu verhindern.

Sie betreten gemeinsam mit 2 anderen Kollegen die Straßenbahn und kontrollieren einen älteren, gut gekleideten Mann. Dieser zeigt Ihnen eine am Vortag abgelaufene Fahrkarte vor. Sie machen Ihn darauf aufmerksam, dass der Fahrschein nicht mehr gültig ist, worauf der ältere Herr nun im rauen und lautem Ton antwortet, dass er es sehr wohl sei und sie Ihn jetzt bitte nicht mehr belästigen würden. Die anderen Fahrgäste beobachteten die Situation und schlagen sich nun die Seite des älteren Herrn und geben Ihre Meinung lauthals kund.

Wie lösen Sie die Situation mit ihren Möglichkeiten?

[toggle title=“Lösungsansätze“]

Spannungsfelder: 

  • Älterer Herr will weiter fahren mit ungültiger Fahrkarte
  • Dienstdurchführung
  • Andere Fahrgäste ergreifen Partei

Kommunikation:

  • Keinen direkten Vorwurf machen
  • Eigensicherung beachten
  • Abstand halten
  • Ruhig und Sachlich bleiben
  • Nicht provozieren / lassen

Maßnahmen: 

  • Deeskalieren
  • Kunden- und Serviceorientiert handeln (Fahrt muss bezahlt werden, Kunde aber nicht verärgern)
  • Statt einer Strafe anbieten, den Fahrschein im Nachhinein korrekt zu entwerten (Kunden halten / Wirtschaftliches Interesse)

Meldewesen:

  • Meldung an Zentrale
  • Die 2 Kollegen als Verstärkung rufen
  • Bericht schreiben
[/toggle]